Team-Turnier: Sieg für die Königstreuen

An den letzten beiden Vereinsabenden im November 2019 veranstalteten wir unser traditionelles Team-Turnier, bei dem das Teilnehmerfeld nach DWZ-Spielstärke sortiert und in zwei „Töpfe“ aufgeteilt wird, und dann jeweils ein Spieler aus dem stärkeren „Topf A“ einem Partner aus „Topf B“ zugelost wird, die zusammen ein 2er-Team bilden und gegen die anderen Paare nach dem Prinzip jeder gegen jeden antreten. So spielen alle wie beim Einzelturnier einmal gegeneinander, gewertet wird aber wie bei einem Mannschaftsturnier. Wegen mehrerer Ausfälle kamen diesmal nur 8 Spieler in 4 Teams zusammen, weshalb mit einer knappen Entscheidung zu rechnen war, zumal drei der vier Teams annähernd gleich stark besetzt waren. Nur das Team Friedrich/Manfred fiel vom DWZ-Schnitts her etwas ab, außerdem musste am zweiten Spieltag auch noch Friedrich kurzfristig absagen und durch Kurt ersetzt werden. Nach vielen spannenden Partien im 20-Minuten-Schnellschachmodus gab es nichtsdestotrotz am Ende eine klare Rangfolge mit gleichmäßigen Punkteabständen. Gewinner war wieder einmal (und genau wie im Vorjahr) Rudi König, diesmal zusammen mit Christian Langer, der nur einen halben Punkt abgab; zusammen holte das „königliche“ Duo 6:0 Mannschaftspunkte und 9 Brettpunkte. Dahinter folgten Horst Höntschke und Franz Obpacher mit 4:2 Punkten (8,5 Brettpunkte), vor Günter Utz und Bernhard Bettinger mit 2:4 Punkten (5 Brettpunkte) und Friedrich Zäh / Kurt Franz und Manfred Sichler mit insgesamt 1,5 Brettpunkten.